Wie übersetze ich das digitale Visitenkartenprofil?

Geändert am Wed, 17 Jan 2024 um 06:26 PM

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die digitalen Visitenkartenprofile Ihres Teams übersetzen können. Mit diesem Feature können Sie jeden Text, der auf der Profilseite sichtbar ist, in beliebige Sprachen übersetzen. Das gilt sowohl für Systemtexte, wie auch für individuelle Profilattribute (Namen, Positionsbezeichnungen, Links, Dateien, etc.). Zusätzlich können Sie festlegen, dass Informationen in bestimmten Sprachen nicht angezeigt werden sollen.


INHALTSVERZEICHNIS

Unterstützte Sprachen

Die Sprache, in der ein Profil angezeigt wird, hängt von den Geräteeinstellungen des:der Empfänger:in ab. Wenn die Sprache des Geräts nicht unterstützt wird, wird das Profil in der Fallback-Sprache angezeigt. 

Stellen Sie die Eingabesprache auf die Sprache ein, die Sie zum Ausfüllen der Profilattribute im Admin-Dashboard nutzen.



Schritt-für-Schritt Anleitung

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Übersetzungsdateien zu einem Sprachpaket hinzuzufügen:


Schritt 1: Wählen Sie die Sprache

  • Navigieren Sie zu Team-Einstellungen > Übersetzungen > Unterstützte Sprachen > Sprache hinzufügen
  • Wählen Sie die gewünschte Sprache aus und wählen Sie den Typ (Input/Fallback) aus. 
    • Input = Eingabe-Sprache (Sprache zum Ausfüllen der Profilattribute)
    • Fallback = Fallback-Sprache (Zu nutzende Sprache, falls die Sprache des Geräts nicht unterstützt wird)
  • Klicken Sie auf „Speichern“, nun ist die Sprache ausgewählt.
  • Die Sprachen können jederzeit abgeändert oder gelöscht werden. 
  • Achtung: Beim Löschen einer Sprache werden die in einer Kategorie hinterlegten Übersetzungen für diese Sprache nicht gelöscht, sie kommen aber nicht mehr zur Anwendung, so lange die Sprache nicht wieder neu hinzugefügt wird.

Abbildung 1: Auswahl der gewünschten Sprache


Schritt 2: Laden Sie die Sprachpaket-Konfiguration herunter 

  • Klicken Sie auf Sprachpaket-Konfiguration herunterladen.
  • Der Link führt zum Herunterladen einer Datei im ZIP-Format.
  • Entpacken Sie diese Datei, diese enthält alle Übersetzungskategorien.
  • Achtung: Es sind nur die Übersetzungskategorien in der Datei enthalten, die vom Unit-Admin freigegeben wurden.

Abbildung 2: Herunterladen und Hochladen der Sprachpaket-Konfiguration



Wie kann ich für Unit-Admins Übersetzungsrechte verwalten?

  • Navigieren Sie zu Team-Einstellungen > Bearbeitungsrechte
  • Wählen Sie rechts „für Unit-Admins“ aus.
  • Nun wählen Sie bei den Übersetzungsrechten alle gewünschten Kategorien aus, die Sie freigeben möchten.
  • Jetzt werden Unit-Admins in der Lage sein, Übersetzungspakete für die ausgewählten Kategorien zu verwalten.
  • Achtung: Unit-Admins können die Übersetzungen der gesamten Organisation in dieser Kategorie bearbeiten. Jede Änderung, die sie machen, wird die gesamte Organisation betreffen.



Schritt 3: Öffnen Sie die CSV-Datei, bspw. in Excel, der zu bearbeitenden Übersetzungskategorie

  • Die Datei enthält die aktuelle Konfiguration, die zum Übersetzen Ihrer Profile im Einsatz ist
  • Fügen Sie Übersetzungen hinzu oder ändere Sie diese. 
  • Spalte "Key" = Textwert der eingetragen wurde (d.h. der zu übersetzende Text)
  • Die restlichen Spalten gelten je einer Sprache. Jede der in Schritt 1 festgelegten Sprachen taucht hier auf.
  • In diesen Spalten können Sie nun Übersetzungen hinzufügen. Sie können:
    • Eine Übersetzung hinzufügen, indem Sie den übersetzten Text in der jeweiligen Sprache eintragen
    • Den Attributwert löschen (d.h. er wird nicht mehr auf dem Profil angezeigt): Tragen Sie dazu einfach das Schlüsselwort $DELETE$ ein.
    • Das Feld leer lassen, sodass dieser Wert in jeder Sprache unübersetzt bleibt.
  • Systemlabels können ebenso abgeändert werden (sprich alle Überschriften etc.).
  • Achtung: Übersetzungen gelten immer für die gesamte Organisation. D.h. Sie brauchen bspw. die Position "Abteilungsleiter" nur einmal zu übersetzen, sodass diese Übersetzung auf jedes Profil angewendet wird, deren Position "Abteilungsleiter" ist.
  • Nach Bearbeitung der Datei speichern Sie die Datei wieder als .csv Datei ab. 



Beispiel: Übersetzungskategorie "profile addresses"

  • Land "Deutschland" soll übersetzt werden ins Englische zu "Germany".
    • Textwert ändern: schreiben Sie die Spalte "en" die Übersetzung. 
    • Bsp: "Germany"


  • Straße "Seyfferstraße 34" soll bei der Übersetzung des Profils ins Englische nicht angezeigt werden. 
    • Textwert löschen: schreiben Sie $DELETE$.
    • Bsp: "$DELETE$"


Abbildung 3: abgeänderte Datei 



Schritt 4: Laden Sie das Sprachpaket hoch

  • Klicken Sie auf Sprachpaket hochladen, um das Sprachpaket mit dem Übersetzungstext hochzuladen. 
  • Sie können die ganze ZIP-Datei hochladen oder einzelne Übersetzungskategorien, die aktualisiert werden sollen.
  • Achtung: nur CSV/ZIP-Dateien mit denselben Namen wie im Download werden unterstützt.
  • Achtung: Beim Upload einer Kategorie wird stets die Konfiguration der gesamten Kategorie überschrieben. D.h. wenn Sie bspw. nur einen Wert neu übersetzen wollen müssen Sie sicherstellen, dass beim Upload auch alle bereits gesetzten Übersetzungen in der Datei enthalten sind. 



Abbildung 5: erfolgreich abgeänderte Profilinformationen



FAQ


Wie setze ich die Übersetzungen zurück?

Um alle Übersetzungen zurückzusetzen, müssen Sie ein leeres Übersetzungspaket für jede Kategorie hochladen. Dazu haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Sie können die CSV-Datei des zurückzusetzenden Pakets in Excel öffnen, dort eine Spalte mit einer Sprache auswählen, und den gesamten Inhalt löschen. Fügen Sie im Anschluss den Spaltentitel (das Kürzel der Sprache) wieder in die erste Zeile hinzu. Das können Sie nur für ausgewählte Sprachen machen (wenn Sie nur bestimmte Sprachen zurücksetzen möchten), oder aber für alle Spalten mit Sprachen. Löschen Sie nicht den Inhalt der Spalte "key".
    Im Anschluss müssen die zurückgesetzten Sprachpakete wieder hochgeladen werden.
  • Sie können auch manuell eine Datei erstellen, um Übersetzungen zurückzusetzen.
    Laden Sie dazu das Sprachpaket ganz normal herunter. Öffnen Sie im Anschluss eine beliebige CSV-Datei. Dort löschen Sie alle Zeilen, bis auf die erste (mit den Spalten "key" und den Sprachen). Nun fügen Sie in Zeile 2 in der Spalte "key" das Wort "leer" ein und lassen alle anderen Spalten unausgefüllt.
    Wenn Sie nur bestimmte Sprachen zurücksetzen wollen, dann löschen Sie die gesamten Spalten (inkl. des Headers) der Sprachen, die Sie nicht zurücksetzen wollen.
    Nun laden Sie die Datei wieder hoch.

    Sie können den Inhalt der so erstellten Tabelle in jede Sprachpaket-Datei kopieren, und sich so Arbeit sparen, wenn Sie mehrere Pakete zurücksetzen wollen.

Was passiert, wenn ich eine Sprache lösche, und später wieder hinzufüge?

Wenn Sie eine Sprache löschen, werden die dafür hinterlegten Übersetzungen nicht mehr auf Ihren Profilseiten angewendet. 

Die vorher hochgeladenen Sprachpakete mit all Ihren Übersetzungen bleiben aber bestehen. Wenn Sie die Sprache wieder hinzufügen werden die Übersetzungen automatisch wieder angewendet.

Kann ich nur eine Sprache übersetzen?

Sie können ganze Spalten für eine Sprache aus den CSV-Dateien löschen. Wenn Sie eine solche Datei dann hochladen, wird die ausgelassene Sprache nicht angefasst. D.h. etwaige vorher hinterlegte Übersetzungen für diese Sprache bleiben bestehen.

Was passiert, wenn ich Zeilen aus der CSV-Datei lösche?

Wenn Sie bspw. das Sprachpaket für Unternehmensnamen in der Sprache spanisch hochladen, dann wird der Inhalt dieser Spalte zur Gesamtheit der für dieses Sprachpaket und diese Sprache hinterlegten Übersetzungen. D.h. wenn Sie vorher eine Zeile löschen, in der eine Übersetzung eingefügt war, dann wird diese Übersetzung auch gelöscht.

Achtung: Beim Löschen einer Spalte verhält es sich anders. In diesem Fall werden die Übersetzungen der entfernten Spalte nicht gelöscht.

Wieso gibt es eine Spalte "de" für deutsch, obwohl meine Eingabesprache bereits deutsch ist?

In der Regel brauchen Sie diese Spalte nicht, da die nicht-übersetzten Werte ja bereits auf deutsch ausgefüllt wurden. Theoretisch können Sie natürlich trotzdem einen neuen Wert eintragen, der dann in der deutschen Version Ihrer Profile angezeigt wird.

Wirklich sinnvoll ist die Spalte aber dennoch in folgenden zwei Fällen:

  • Sie können genau wie bei jeder anderen Sprache das Schlüsselwort $DELETE$ eintragen, um den Text oder den Link in der deutschen Profilversion auszublenden.
  • In der Sprachpaketdatei profile--system-labels.csv kann es sinnvoll sein, auch die Texte auf deutsch anzupassen. Diese haben Sie ja vorher gar nicht manuell erstellt.

Wieso erhalte ich den Fehler, dass meine Datei nicht korrekt formatiert wäre?

Das kann unterschiedliche Gründe haben. Achten Sie auf die folgenden Punkte:

  • Wenn Sie eine zip-Datei hochladen, müssen sich die csv-Dateien im Root-Level der zip-Datei befinden.
    D.h. um die zip zu erstellen markieren Sie alle csv-Dateien, und komprimieren sie dann per Rechts-Klick.
  • Die csv-Dateien müssen das richtige csv-Format haben:
    • Als Trennzeichen muss das Komma (",") verwendet werden.
    • Jede Zeile muss die gleiche Anzahl an Spalten haben.
    • Es muss mindestens eine Zeile (zusätzlich zum Header) in der Datei sein














War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für das Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für das Feedback

Wie können wir diesen Artikel verbessern?

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Bemühungen zu schätzen und werden versuchen, den Artikel zu korrigieren